Der Film "Bergdorf" im Kommunalen Kino in Esslingen

Der Film "Bergdorf" wurde als Kinoversion (ein Zusammenschnitt aus Teil 1 und 2) im Rahmen der Filmreihe Flucht, Asyl, Abschiebung des Kommunalen Kinos in Esslingen gezeigt.
Claudia Deuble vom Koki moderierte in einem vollen Saal und im Anschluss an den Film fand ein Filmgespräch mit dem Filmemacher Christian Wyneken und einigen Protagonisten aus dem Film statt: Asma Hourik - syrische Journalistin, Lamin aus Gambia - der eindrucksvoll seine Geschichte erzählt, Mahmoud Ragab - ehrenamtlicher Helfer des Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf und Peter Keck - Pressesprecher des Landratsamts Esslingen. Das Publikum zeigte eine große Gesprächsbereitschaft.
Zudem bot das Koki dankenswerterweise dem syrischen Künstler Lukman Hussein, auch ein Protagonist, die Möglichkeit einige seiner Werke im Cafe Lux auszustellen.
Die Einnahmen des Kinoabends wurden, nach Abzug der Auslagen, an den Verein Kultur am Rande gespendet, der gesellschaftlichen Randgruppen eine Bühne für kreative Prozesse bietet und darüber hinaus kleine Theaterproduktionen, Ausstellungen, Lyrikveranstaltungen, Musikpräsentationen und Arbeitslosentreffen in den Räumlichkeiten der alten Spinnerei veranstaltet.

Verein, Einrichtung oder Organisation: