Jugendhaus Hochdorf SKUNK

Treffpunkt für Jugend, Familie, Kulturen und Generationen

Aktuelle Kontakt- und Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Gemeindeanzeiger oder unserer Homepage.

Seit 20 Jahren gibt es in Hochdorf ein Jugendhaus. Entstanden aus einer Initiative von Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Unterstützern, die den ehemaligen Kindergarten mit viel Engagement zu einem Jugendhaus umgebaut haben. Die Einrichtung hat sich mittlerweile mit einem eigenen Profil, zu einer wichtigen, sozialen Einrichtung entwickelt. Das Haus bietet viele Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten und einen großen Gartenbereich mit Sitzecke, Spielwiese, einem Basketballkorb, Trampolinen, Außentischtennisplatte, einem Volleyballfeld sowie einen direkten Anschluss zu den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten rund um die Breitwiesenhalle.

Die Hauptzielgruppe des Jugendhauses sind Teenies und Jugendliche ab der 5. Klasse bis 17 Jahre. Es gibt aber auch Angebote für ältere Jugendliche und junge Erwachsene, Kinder, Familien und auch generationsübergreifende Angebote, die immer das Ziel haben, Jugend mit an deren (Alters-)Gruppen zusammen zubringen. Der Großteil der Öffnungszeiten gehört den Jugendlichen. Sie haben an ihren Nachmittagen und Abenden die Möglichkeit das Jugendhaus mit allen seinen Angeboten zu nutzen: sich Treffen, Musik hören und auflegen, Tischfußball, Tischtennis, Billard, Carrom, eine Spielekonsole mit Leinwand, viele Brett-, Würfel- und Kartenspiele stehen ständig zur Verfügung.

Drei Linux-Computer mit Internetanschluss können sowohl zum Spielen, Surfen wie auch für Arbeiten am Computer genutzt werden. Das Jugendhaus verfügt über einen Veranstaltungsraum, eine Küche, in der Gruppen mit bis zu 12 Personen gemeinsam kochen können und einen Gruppenraum, der für allerlei Gruppenaktivitäten parallel zum Jugendhausbetrieb, auch von außen stehenden Gruppen, genutzt werden kann. Neben den normalen Öffnungszeiten besteht auch das Angebot an die Jugendlichen freitags im Jugendhausgarten zu grillen und gemeinsam mit den Jugendhausmitarbeitern einen Samstag-Nachmittag oder -Abend zu gestalten oder abends Fußballspiele und andere Großevents gemeinsam im Fernsehen anzuschauen.

Einmal in der Woche gibt es als generationsübergreifendes Angebot einen regelmäßigen Brett- und Kartenspielnachmittag, der gemeinsam von Kindern, Jugendlichen, Familien bis hin zu Senioren genutzt wird. Ziel solcher Angebote ist es Jugendliche, die heute häufig nur noch mit Gleichaltrigen zusammen kommen, mit anderen Kulturen und Altersgruppen zusammenzubringen. Neben den Spielenachmittagen, die im Winterhalbjahr auch einmal im Monat sonntags stattfinden, gibt es auch noch regelmäßig einen Kochtreff, bei dem 17 bis über 70 jährige gemeinsam kochen, neue Rezepte ausprobieren und dabei viel voneinander erfahren. Im Rahmen der Spielnachmittage finden auch regelmäßig Turniere im Jugendhaus statt.

Das Jugendhaus hat sich zum Ziel gesetzt, ehrenamtliche Arbeit im Ort zu unterstützen und zu vernetzten. Jugendhausleiter Jochen Rössle engagiert sich in der AGHV und organisiert für die AGHV das Sommerferienprogramm der Gemeinden Hochdorf und Reichenbach, macht dabei auch eigene Angebote mit einem erlebnispädagogischen Schwerpunkt. Das Jugendhaus betreibt für die Gemeinde Hochdorf die Internetplattform „Aktiv in Hochdorf“ (www.aktiv-in.de), in der alle Hochdorfer Vereine, Gruppen und Organisationen aufgeführt sind und die Möglichkeit haben zentral ihre Termine, regelmäßige Angebote und Neuigkeiten zu veröffentlichen. Gruppen aus Hochdorf haben die Möglichkeiten das Jugendhaus für ihre Aktivitäten wie zum Beispiel Jahresfeiern, Besprechungen oder Projekte zu nutzen. Außerdem betreibt das Jugendhaus gemeinsam mit dem Jugendhaus Kiwi in Wernau ein Spielmobil, das von Hochdorfer Gruppen und Vereinen günstig ausgeliehen werden kann.

Das Jugendhaus engagiert sich an den Schulen in Hochdorf und den Nachbargemeinden, die von Hochdorfer Schülern besucht werden. An der Breitwiesenschule führt Jugendhausleiter Jochen Rössle regelmäßig zur Konfliktprävention in den dritten Klassen Gruppenmediationen durch und koordiniert die Jugendbegleiterangebote an der Breitwiesenschule. Einmal im Jahr wird für die dritten und vierten Klassen ein „Straßenfußball für Toleranz“-Turnier veranstaltet. Im Rahmen des Brett- und Kartenspielnachmittags stellt das Jugendhaus Praktikumsplätze für TOP-SE (Themenorientierte Projekt soziales Engagement) der Realschulen zur Verfügung. Schulklassen können das Jugendhaus auch für ihre Klassenfeste nutzen.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten für interessierte Bürger sich im Jugendhaus zu engagieren. Angefangen bei der Unterstützung im Treffbetrieb bis hin zur Durchführung von eigenen Projekten - z.B. im Rahmen der Jugendbegleiter - und Veranstaltungen sind der Fantasie wenig Grenzen gesetzt. Es ist auch möglich sich bei der Gestaltung des Hauses und des Gartens regelmäßig zu beteiligen.

Das Jugendhaus ist Anlaufstelle für Jugendliche und Eltern, die Probleme und Fragen haben. Unterstützung bei der Bewerbung oder das Auffinden der richtigen Beratungsstelle gehört zu den Standardaufgaben eines Jugendhauses. Jugendhausleiter Jochen Rössle ist einer der Ansprechpartner und Fachpersonen des Kreisjugendring Esslingen e.V. zum Thema Sicherheit im Internet und Medienerziehung.

Wir sind eine Einrichtung des Kreisjugendring Esslingen e.V.

vorstellung