Radwerk

Radwerk - Dacharbeiten - Teil VI

Heute kam die "Elefenatenhaut" auf das Dach. Lutz hat die letzte Dachschicht im Laufe des Tages aufgeschweisst und die Ränder mit Windblechen versehen, sodass Wasser nicht in die Unterkonstruktion kriechen kann.
Manchmal ist es sicher nicht verkehrt ein dickes Fell zu haben. Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind die Dacharbeiten somit abgeschlossen. Weitere Radwerk-Projekte sind bereits in Planung.


Radwerk Dacharbeiten - Teil V

Das Dach hat die erste wasserdichte Haut bekommen. Umfali aus dem Bergdorf hat uns fleißig dabei geholfen, Bahn für Bahn auf das Dach zu bringen. So konnte bis zum regulären Betrieb der Fahrradwerkstatt ein weiterer und wichtiger Schritt der Dacharbeiten erfolgreich beendet werden.
Als nächstes wird dann die "Elefantenhaut" (etwas dickere Teerpappe zum verkleben) auf dem Dach verschweißt.

Fahrräder fürs Radwerk - Dank an alle Spender

Ein herzliches Dankeschön an alle, die das Radwerk bereits unterstützt haben. Nicht nur von Hochdorfern konnten bereits zahlreiche Spenden entgegen genommen werden. (Esslingen, Göppingen, Reichenbach, u.v.m.). Da immer wieder Fahrräder gebraucht werden, freut sich das Radwerk sehr über Ihre Spende. Fahrräder, Fahrradschlösser, Helme, Taschen, Körbe, Bobby Cars, Roller und sonstige wertvolle Schätze, nehmen wir donnerstags ab 19.00 Uhr gerne an. Nach Absprache holen wir auch gerne bei Ihnen ab.

Radwerk - Dacharbeiten Teil III

Heute ist dem Radwerk wieder ein weiterer Fortschritt beim Dachbau gelungen. Am 30.7.2016 und 12. April 2017, haben wir bereits am Dach gearbeitet. Lutz, Günter, Mohamed und ich, haben es in einer mehrstündigen Aktion geschafft, die Containerüberdachung mit einem Dachvorsprung zu versehen und für Beleuchtung zwischen den Containern gesorgt. Gegen Abend haben wir die Dacharbeiten beendet.

Radwerk - Dacharbeiten schreiten weiter voran

Heute ist dem Radwerk wieder ein großer Fortschritt beim Dachbau gelungen. Was wir am 30.7.2016 begonnen haben, konnten wir jetzt weiter fortführen. Lutz Wilke, ein Bergdorfbewohner und ich, haben es in einer mehrstündigen Aktion geschafft, das Dach provisorisch Regendicht zu bekommen. Das Dach besteht aus langen Balken und Brettern auf denen Holzplatten verschraubt wurden. Darauf liegt jetzt erstmal eine Plastikfolie, die die Holzplatten vor Regen schützt.

Neupositionierung der Fahrradständer im Bergdorf

Das Landratsamt hat dem Radwerk die Erlaubnis erteilt, die Fahrradständer im Bergdorf neu zu positionieren.  Das war nötig, da die Vorderräder sich sonst durch das Gefälle immer verbogen haben und die von uns reparierten Räder ganz schnell wieder mit einer schönen 8 zu und uns zurück kamen. Dank der Hilfe von einigen Bergdorfbewohnern konnte in wenigen Stunden die Neupositionierung durchgeführt werden.

Grundgerüst für Radwerk Überdachung

Das Radwerk hat heute mit den Arbeiten für das Grungerüst der Überdachung zwischen den Containern begonnen.

Dank idealem Wetter und der Hilfe von Lutz, Tobi, Dietrich und mir konnten in mehreren Stunden die Hauptträger über den beiden Containern angeschweißt werden.

Der Arbeitaufwand und zeitliche Einsatz hat sich auch Dank Lutz Spezialwerkzeug wieder einmal gelohnt.

Radwerk - mobil im Bergdorf

Heute hat sich das Radwerk spontan ins Bergdorf begeben, um dort gemeinsam mit den Bewohnern Fahrräder zu reparieren. Durch die freundliche Tee- und Kaffee Bewirtung, war auch das arbeiten im freien kein Problem. Das Radwerk ging mit einem guten Gefühl und vielen neuen Freunden.

Radwerk abonnieren