Heinzelmännchen? Oder besser: Logistik ist das A & O

Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Hände mit anpacken müssen, um die Kleiderkammer im Bergdorf so betreiben zu können, wie sie derzeit wunderbar funktioniert.
Aktuell sind wir insgesamt ein Team von 20 ehrenamtlich tätigen Frauen. Jede bringt sich so ein, wie es ihr zeitlich möglich ist - Ausgabe, Annahme und ... Mit diesem Bericht möchten wir unsere "Logistik" vorstellen.
Die Kleiderkammer, das ist zum einen der Raum, in dem Kleider, Schuhe, Decken und Taschen ausgegeben werden, zum anderen sind es 2 Container auf dem Gelände des Bergdorfs.
Darin werden alle (gespendeten) Haushaltswaren, aufbewahrt, aber auch Kleidung die saisonal bedingt nicht angeboten wird oder keinen Platz im Ausgaberaum hat.
Es ist ein stetes Räumen, Verräumen, wieder Befüllen. Fleißige Hände sind mehrfach unter der Woche tätig. Mittwochs, vor, zur und nach der Annahmezeit sowie an verschiedenen Vormittagen in der Woche.
Neu Zugegangenes wird sortiert, sofern Platz in den Regalen ist, wird aufgefüllt oder eben in Lagerkisten verräumt. Nach den Ausgabezeiten an die Flüchtlinge muss "klar Schiff" gemacht werden.
Dies, da mangels Ablageflächen so Manches eben "irgendwo landet". Gespendetes - in erster Linie Haushaltswaren aus Wohnungsauflösungen - wird vom Team teilweise vor Ort abgeholt.
Das alles ist zu planen, zu organisieren und zu tun! Ein ordentliches Stück Arbeit - Woche für Woche. Hilfsbereite Hände sind herzlich willkommen.
Schauen Sie doch einfach mal zu den Ausgabezeiten montags oder dienstags von 16.00 bis 18.00 Uhr in der Kleiderkammer im Bergdorf vorbei.
CB

Verein, Einrichtung oder Organisation: