Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf

Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf

Herzlich willkommen,

hier finden sie Informationen und Erlebnisberichte des Freundeskreises Flüchtlingshilfe Hochdorf. Der Freundeskreis wurde Anfang 2015 durch ehrenamtlich engagierte Hochdorferinnen und Hochdorfer gegründet. Die Gemeinschaftsunterkunft, auch "Bergdorf" genannt, liegt am Rande von Hochdorf und ermöglicht eine Unterbringung von bis zu 240 Menschen, darunter sind auch viele Familien mit Kindern.

Tab

Abkühlung im Bergdorf

Die Begegnungsgruppe sorgte bei diesen heißen Sommertagen für eine angenehme  Abkühlung im Bergdorf. Sie organisierte eine Wasserrutsche und platzierte diese wegen dem nötigen Gefälle zwischen den Wohnhäusern. Die Hausverwaltung  unterstützte den Spaß gerne und schloss kurzerhand das Wasser an, so dass ein Vater der Kinder für den nötigen Wasserzufluss sorgen konnte. Trotz der verhältnissmässig kurzen Strecke der Wasserrutsche, war es wirklich eine große Freude den Kindern dabei zuzusehen. Sie hatten einen riesen Spaß und so konnten alle den herrlichen Sommertag genießen.

Sommerfest des Freundeskreises

Das diesjährige Sommerfest des Freundeskreises der Flüchtlingshilfe in Hochdorf am 13.7. stand  ganz unter dem Motto: Treffen, Essen, Spielen. Ab 17.00 Uhr konnte Kurt den Grill anzünden und Dank der unterschiedlichen Besucher war das reichhaltige Mitbringbuffet mit internationalen Köstlichkeiten bestückt. Unter den Gästen waren Hochdorfer, aktuelle und ehemalige Bergdorfbewohner. Für die Kinder gab es ein großes  Spielangebot.

Flüchtlingshilfe hilft Hochwassergeschädigten

Am Sonntag, den 24. Juni fand bei der Evangelisch-methodistischen Friedenskirche in Hochdorf ein Flohmarkt zu Gunsten der Flüchtlingshilfe statt. Durch die zahlreichen Besucher des Flohmarkts kam ein Betrag von 555 Euro zusammen, so dass sowohl die Flüchtlingshilfe unterstützt, als auch auf Grund der aktuellen Notlage eine finanzielle Unterstützung zu Gunsten der Hochwassergeschädigten geleistet werden konnte. Vielen Dank an alle die eingekauft und damit den Spendentopf gefüllt haben. Herzlichen Dank auch an alle Helfer.

“bring & share“ - April 2018

Dank der sommerlichen Temperaturen im April konnten wir gemeinsam einen schönen Samstagabend im Freien genießen. Wie gewohnt gab es ein leckeres, gemischtes Büffet. Diesmal haben uns insbesondere irakische und syrische Frauen mit verschiedenen landestypischen Gerichten verwöhnt. Zum Nachtisch wurde uns ein köstliches Dessert aus Gambia geboten. Danach spielten Kinder mit Erwachsenen auf der Wiese und die nicht ganz so "sportlich" Begabten amüsierten sich mit Uno. Die Gesprächsrunde wurde zum Austausch wichtiger Themen der Bergdorfbewohner genutzt.

Oster-Aktion im Bergdorf

Am Montag vor Ostern hat sich die Begegnungsgruppe mit der Kinderbetreuung getroffen um gemeinsam mit den Kindern des Bergdorfes für Ostern zu basteln. Zuerst durfte jedes Kind sein eigenes Nest bauen, das dann mit Heu, Süßigkeiten, Ostereiern und Farbstiften gefüllt wurde. Dann wurden Eier beklebt und an einen kleinen Frühlingsstrauss gehängt. Blitzschnell entstanden aus Astgabeln kleine Holz Hasen. Alle waren begeistert dabei und hatten sehr viel Spaß. Zum Abschluss spielten wir noch „welches Ei ist härter“ bzw.

Zweites "bring and share" 2018

Zum zweiten „bring and share“ in diesem Jahr, trafen wir uns am Samstag wieder zu einem gemeinsamen Essen im Bergdorf. Der untere Aufenthaltsraum war bis auf den letzten Platz gefüllt. Wir hatten wieder ein richtig großes und buntes Büffet, sodass jeder etwas leckeres zum Essen finden konnte. Abubakar aus Gambia hat uns mit seinem sehr begehrten Nachtisch verwöhnt. Nach dem Essen wurde an einem Tisch begeistert gemalt - unser kleinster Teilnehmer hat das ganz konzentriert und begeistert gemacht und wie immer gab es auch einen UNO-Spieltisch.

Fasching im Bergdorf

Die Begegnungsgruppe besucht regelmäßig unser Bergdorf und trifft dort in verschiedenen Konstellationen geflüchtete Menschen, die dort vorübergehend leben. Besondere Freude bereitet es, wenn die Stunden, die dort oben verbracht werden, von guter Stimmung geprägt sind und die für uns manchmal unfassbar großen Sorgen und Ängste der Menschen in den Hintergrund treten. So war es auch am Rosenmontag für Kinder und ihre Mütter, als Mitglieder der Begegnungsgruppe im Bergdorf waren, um ein Faschingsprogramm auszuprobieren. Hier der kurze Bericht:

Film "Bergdorf" im Gymnasium Plochingen

Ein interessierter Lehrer des Gymnasiums Plochingen, nahm am 12. Oktober 2017 an der Kinopremiere des Films "Bergdorf" von Christian Wyneken im Kommunalen Kino in Esslingen als Zuschauer teil. Von dem Film begeistert, organisierte er den heutigen Filmabend im Gymnasium Plochingen. Unter den Zuschauern war nicht nur der Filmemacher selbst, sondern auch eine syrisch-kurdische Protagonistenfamilie, Herr Keck vom Landratsamt Esslingen und Herr Schubert, Polizeirevierleiter Esslingen.

Erstes "bring and share" 2018

Im Bergdorf findet immer wieder ein gemeinsames Essen statt. Das ,,bring and share“ – auf Deutsch: „Mitbringen und Teilen“. Da lassen es sich Bewohner des Bergdorfes und wir, die wir auch guten Appetit und Freude an der Begegnung mit anderen Kochkulturen haben, zusammen schmecken. Wir treffen uns samstags im Bergdorf. Das erste Mal in diesem Jahr gab es wieder ein sehr schönes, buntes Essensangebot. Ein Gambier zum Beispiel, hat einen Supernachtisch aus Couscous gezaubert. Von dem waren alle restlos begeistert!

Erster Plenumsabend 2018

40 Ehrenamtliche des Freundeskreises der Flüchtlingshilfe Hochdorf trafen sich am 17. Januar im Rathaus zu ihrer ersten Plenumsrunde im neuen Jahr. BM Kuttler eröffnete den Abend mit Hinweisen auf den nachlassenden Belegungsdruck im Bergdorf. Nach einer Belegungszahl mit  teilweise über 250 Flüchtlingen zu Beginn in Vierbettzimmern sind zzt. dort noch etwa 150 Flüchtlinge, meist in Zweibettzimmern untergebracht und damit in einer deutlich entspannteren Situation.

Kleiderkammer im Bergdorf

Das Team der Kleiderkammer bedankt sich - auch im Namen aller Flüchtlinge - ganz herzlich für die Kleider- und Sachspenden im vergangenen Jahr. Bitte beachten Sie! Am Mittwoch, 20.12.2017, (18.00 bis 19.00 Uhr), nehmen wir in diesem Jahr letztmals Ihre Spenden an. Im neuen Jahr starten wir wieder in der 2. Kalenderwoche mit der Ausgabe an Bewohner des Bergdorfs sowie am 10.01.2018 mit der Annahme. Auch wenn das Bergdorf nicht wie in den Anfangsmonaten bis auf das letzte Bett belegt ist, so werden auch in den kommenden Monaten immer noch neue Bewohner ins Bergdorf kommen.

Nikolaus in Bergdorf gesichtet

Der Nikolaus kam dieses Jahr bereits zum 3. Mal ins Bergdorf. Es war wunderschön verschneit, wodurch aber leider der angekündigte Chor „Da Capo“ absagen musste, da die Dirigentin außerhalb wohnt und durch starke Behinderungen im Straßenverkehr leider nicht kommen konnte. Der Nikolaus und ein begleitender Engel haben den Weg durch den Schnee dennoch zu uns gefunden. Einige Kinder hatten uns schon aufgeregt erwartet und nach dem gemeinsamen singen der Lieder, die die Schulkinder bereits aus der Schule kannten, hat dann auch endlich der Nikolaus seine Päckchen verteilt.

bring & share

Etwa alle sechs Wochen lädt die Begegnungsgruppe zum „bring & share“ ein. Die Idee dahinter ist, dass jeder Besucher Speisen oder Getränke mitbringt und dann für alle Gäste im Aufenthaltsraum der Unterkunft zur Verfügung stellt. Mittlerweile regelmäßig kommen die Bergdorfbewohner mit ihren Kindern und bringen leckere Köstlichkeiten aus ihren Herkunftsländern zum gemeinsamen Essen mit. Dabei kommt man schnell ins Gespräch und meist folgen darauf Gesellschaftsspiele, Musik oder Malen für die Kinder. Nicht nur die Kinder hatten wieder einmal sehr viel Spaß daran.

Freundeskreis auf dem Martinimarkt - Gute Stimmung trotz miesem Wetter

Trotz der Kälte und dem Regen meldeten sich ein paar neue Interessentinnen für eine ehrenamtliche Mitarbeit an. Und trotz des schlechten Wetters, freuten sich die Helfer der Flüchtlingshilfe über Zuspruch für ihre Arbeit. Auch einige Fotos von den Aktivitäten der Flüchtlingshilfe wurden direkt am Stand präsentiert.Weitere Ehrenamtliche, auch für zeitlich begrenzte Aufgaben sind herzlich willkommen.

Drachen am Bergdorfhimmel

Die Begegnungsgruppe hat zusammen mit den Bergdorfkindern zum 2. Mal ein kleines Drachenfest veranstaltet. Bei schönstem Herbstwetter - nur ein klein bisschen mehr Wind hat gefehlt - rannten die Kinder mit ihren bunten Drachen über die Wiese. Die Kinder freuten sich riesig und hatten jede Menge Spaß. Zum Abschluss gab es noch eine kleine Stärkung mit Apfelschorle, Tee und Gebäck.



Radwerk - Dacharbeiten - Teil VI

Heute kam die "Elefenatenhaut" auf das Dach. Lutz hat die letzte Dachschicht im Laufe des Tages aufgeschweisst und die Ränder mit Windblechen versehen, sodass Wasser nicht in die Unterkonstruktion kriechen kann.
Manchmal ist es sicher nicht verkehrt ein dickes Fell zu haben. Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind die Dacharbeiten somit abgeschlossen. Weitere Radwerk-Projekte sind bereits in Planung.


Besuch in der Wilhelma mit Asylbewerbern aus dem Bergdorf

Am 08.09. starteten wir, bereits zum 2. Mal mit einer Sprachgruppe, zu einem Ausflug in die Wilhelma. 11 Erwachsene aus 4 Nationen und 4 Kinder nahmen teil.
Ziel war es, durch einen gemeinsamen Tag noch intensiver ins Gespräch zu kommen und durch die vielen Anregungen in der Wilhelma den Sprachunterricht auf einer anderen Ebene spannend zu gestalten.

Sonnensegel für Bergdorfbewohner

Die Aktion, "Sonnensegel im Bergdorf" stand schon länger an und heute gelang es schließlich gemeinsam mit einigen Bergdorfbewohner das Sonnensegel aufzubauen. Nach Planung und Beschaffung der dazu benötigten Materialien, wurde nun zuerst der Rasen unter dem Segel gekürzt und die Abstände für die Einschraub- Bodenhülsen ausgemessen. Während Schritt für Schritt das Segel "gehisst" wurde, konnte gleichzeitig der Rasen auf dem Volleyballfeld daneben gemäht werden.

Radwerk Dacharbeiten - Teil V

Das Dach hat die erste wasserdichte Haut bekommen. Umfali aus dem Bergdorf hat uns fleißig dabei geholfen, Bahn für Bahn auf das Dach zu bringen. So konnte bis zum regulären Betrieb der Fahrradwerkstatt ein weiterer und wichtiger Schritt der Dacharbeiten erfolgreich beendet werden.
Als nächstes wird dann die "Elefantenhaut" (etwas dickere Teerpappe zum verkleben) auf dem Dach verschweißt.

AC-Inter-Kicker Straßenfußball Training

Das AC-Inter-Kicker Straßenfußball Training im Rahmen des Sommerferienprogramms hat heute begonnen. Mit dabei waren der Coach Paul, einige Hochdorfer Jugendliche, Kinder und Bergdorfbewohner, die sportlich und ausgelassen ohne Schiedsrichter "just for fun" spielten. Auch das Wetter spielte mit. Allerdings war der Sportplatz wegen Rasenreparatur noch gesperrt, weshalb das Training auf den "roten" Platz verlegt wurde. Am Freitag geht es voraussichtlich auf dem Rasen weiter.


Sommerfest der Begegnung 2017

Unser 2. Sommerfest der Flüchtlingshilfe Hochdorf am Samstag 8. Juli 2017 im evangelischen Gemeindehausgarten lockte wieder zahlreiche Gäste. Besonders stark war das Interesse bei unseren Bergdörflern, die das Fest durch ihr Dabei sein und durch eigene Mithilfe und Beiträge sehr bereicherten. So konnten wir leckere Kuchen und Gebäck so wie ein reichhaltiges internationales Büffet mit warmen Speisen u.a. aus arabischer, eritreischer und gambischer Küche geniessen.

AC Inter Kickers Freundschaftsspiel Reichenbach Hochdorf

Die Hochdorfer AC Inter (All countrys international) Kickers spielten gegen die Reichenbacher Flüchtlingsmannschaft 5:6. Sportlich und ohne Streit verliefen beide Halbzeiten mit „afrikanischem Straßenfußball sehenswert. Bei Fouls oder anderen Regelverstössen hörte man immer sofort....play, play. Das kurzfristig angesetzte Rückspiel in Reichenbach endete unentschieden 2:2. Dieses war gleichzeitig das beste Spiel beider Teams, mit vielen technischen Finessen. Die Spieler freuen sich, wie im vergangenen Jahr, den Jugendlichen „Straßenfußball- Training“ anzubieten.

Der Freundeskreis Flüchtlingshilfe informiert auf dem Hochdorfer Bauernmarkt

Wie bereits angekündigt, konnte der Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf mit einem Infostand am Hochdorfer Bauernmarkt teilnehmen.
Auch einige Bergdorfbewohner halfen bereits beim Standaufbau und freuten sich im laufe des Vormittags über Gespräche und Begegnungen mit interessierten Hochdorfern.
Das Radwerk und die Kleiderkammmer informierten über ihre Arbeit und die neuen Flyer des Freundeskreises konnten erfolgreich verteilt werden.

Heinzelmännchen? Oder besser: Logistik ist das A & O

Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Hände mit anpacken müssen, um die Kleiderkammer im Bergdorf so betreiben zu können, wie sie derzeit wunderbar funktioniert.
Aktuell sind wir insgesamt ein Team von 20 ehrenamtlich tätigen Frauen. Jede bringt sich so ein, wie es ihr zeitlich möglich ist - Ausgabe, Annahme und ... Mit diesem Bericht möchten wir unsere "Logistik" vorstellen.
Die Kleiderkammer, das ist zum einen der Raum, in dem Kleider, Schuhe, Decken und Taschen ausgegeben werden, zum anderen sind es 2 Container auf dem Gelände des Bergdorfs.

Jubiläumstag - 50. AC- Inter wurde zum Sichtungstraining

Der Jubiläumstag zum 50. AC- Inter- Training wurde zu einem besonderen Ereignis.
Der Cheftrainer vom TV Hochdorf, Uli Thon, hat alle Flüchtlinge zu einem Sichtungstraining eingeladen.

Immerhin spielen sechs Gambier bei Nachbarvereinen Fußball, aber keiner beim TV Hochdorf.
Das soll sich nun ändern. Deshalb dieses "Fußballmeeting".
Fast 30 Flüchtlinge aller Nationen kamen, 18 Afrikaner haben sich aktiv beworben.
Fünf dieser eleganten Fußballer sind nun zum TVH- Fußball eingeladen, die Spielerpässe werden beantragt.

Fahrräder fürs Radwerk - Dank an alle Spender

Ein herzliches Dankeschön an alle, die das Radwerk bereits unterstützt haben. Nicht nur von Hochdorfern konnten bereits zahlreiche Spenden entgegen genommen werden. (Esslingen, Göppingen, Reichenbach, u.v.m.). Da immer wieder Fahrräder gebraucht werden, freut sich das Radwerk sehr über Ihre Spende. Fahrräder, Fahrradschlösser, Helme, Taschen, Körbe, Bobby Cars, Roller und sonstige wertvolle Schätze, nehmen wir donnerstags ab 19.00 Uhr gerne an. Nach Absprache holen wir auch gerne bei Ihnen ab.

Radwerk - Dacharbeiten Teil III

Heute ist dem Radwerk wieder ein weiterer Fortschritt beim Dachbau gelungen. Am 30.7.2016 und 12. April 2017, haben wir bereits am Dach gearbeitet. Lutz, Günter, Mohamed und ich, haben es in einer mehrstündigen Aktion geschafft, die Containerüberdachung mit einem Dachvorsprung zu versehen und für Beleuchtung zwischen den Containern gesorgt. Gegen Abend haben wir die Dacharbeiten beendet.

Neue Projektideen suchen Unterstützer

Im letzten Plenum des Freundeskreises Flüchtlingshilfe Hochdorf standen neue Projekte und Ideen im Mittelpunkt. Die kleine, aber sehr intensive Plenumsrunde traf sich am 16. Mai, um neue Projekte zu entwickeln und über bereits vorhandene zu beraten. Einige davon sollen schon in den nächsten Wochen konkretisiert und wenn möglich umgesetzt werden.

Filmvorführung "Bergdorf II" 12.05.2017 Kirchheim u.T.

Am 12. Mai 2017 präsentierte der Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf den Film "Bergdorf II" in der Freien Waldorfschule in Kirchheim unter Teck. Der 2. Teil der Filmreihe von Christian Wyneken zeigt die Ankunft der Flüchtlinge, wie haupt- und ehrenamtliche Helfer ihre Arbeit aufnehmen und Geflüchtete von ihren Erfahrungen berichten. Ich konnte Lukman Hussein wieder dazu gewinnen zu Beginn des Films auf seiner kurdischen Zaz Gitarre zu spielen. Dankenswerter Weise stellte die Waldorfschule uns wieder den schönen Saal zur Verfügung.

Filmvorführung "Bergdorf II" 25.04.2017 in der Friedenskirche

Alle, die an der Filmpremiere am 8. März nicht teilnehmen konnten, hatten jetzt noch einmal die Gelegenheit den Film "Bergdorf II" zu sehen. Nach dem Begegnungscafe am Vortag, halfen viele Hände mit, um die Friedenskirche in ein Kino zu verwandeln. Ab 19.00 Uhr mischten sich einige Bergdorfbewohner und auch einige ehemalige Bergdorfbewohner unter die interessierten Hochdorfer Zuschauer. Zu Beginn des Films spielte Lukman Hussein auf seiner kurdischen Zaz Gitarre, während Fotos auf der Leinwand schon auf den Film einstimmten.

Orientalisches Essen im Bergdorf

Gemeinsam haben knapp ein Dutzend Frauen aus Syrien und dem Irak im Bergdorf orientalische Speisen zubereitet und die Köstlichkeiten in mehreren Gängen ihren Gästen angeboten. Auch verschiedene selbst zubereitete Süßspeisen standen zur Auswahl. Dazu gab es natürlich Tee und Kaffee. Nach einem herzlichen Empfang war der zeitliche Aufwand (manche Gerichte müssen viele Stunden vorbereitet werden) besonders bemerkenswert. Dank der Vielfalt an Speisen, konnten die Gäste einen Hauch von orientalischem Zauber in Hochdorf erleben, der momentan leider nur noch aus Märchen bekannt ist.

Radwerk - Dacharbeiten schreiten weiter voran

Heute ist dem Radwerk wieder ein großer Fortschritt beim Dachbau gelungen. Was wir am 30.7.2016 begonnen haben, konnten wir jetzt weiter fortführen. Lutz Wilke, ein Bergdorfbewohner und ich, haben es in einer mehrstündigen Aktion geschafft, das Dach provisorisch Regendicht zu bekommen. Das Dach besteht aus langen Balken und Brettern auf denen Holzplatten verschraubt wurden. Darauf liegt jetzt erstmal eine Plastikfolie, die die Holzplatten vor Regen schützt.

Freundschaftsspiel AC Inter Kicker Hochdorf - AC Inter Reichenbach

Bild: Gerhard Gscheidle

Die Jungs haben Fußball durch Fußballspielen gelernt. Mir gefällt ihr eleganter Bewegungsablauf und die Freude mit dem Ball umzugehen. Afrikanische Spielweise eben, auch mit spielerischem Leichtsinn. Konditionell ist zu sehen, dass Jahre seit dem täglichen Fußballspielen in der Heimat vergangen sind. Eigenartig, im Training wollen die Spieler ohne Tore, nur im Viereck spielen. Das wirkt sich besonders deutlich im Angriff aus, viele richtige Torschüsse waren von den „Hochdorfern“ nicht zu sehen.

Filmvorführung "Bergdorf - Die Vorbereitung" in Neckartenzlingen

Filmvorführung "Bergdorf - Die Vorbereitung" am 29. März in Neckartenzlingen. Am 29. März 2017 präsentierte der Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf den Film "Bergdorf - Die Vorbereitung" in der evangelischen Gemeindehalle in Neckartenzlingen. Es handelt sich um den 1. Teil der Filmreihe von Christian Wyneken. Der Film zeigt den Bau der Unterkunft und die Entstehung der Flüchtlingshilfe.

Plenum in der Breitwiesenhalle

Heute fand das Plenum des Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf in der Breitwiesenhalle statt. Dank einer augeklügelten Moderation wurde an mehreren Tischen verschiedene Themen erfasst und im Anschluss daran die ersten Lösungsansätze präsentiert. Nun gilt es sich der Umsetzung zu widmen. Über ein großes Plakat konnte die Entwicklung der Flüchtlingshilfe und die meisten bisher stattgefundenen Aktionen anschaulich dargestellt werden.

Filmpremiere "Bergdorf II" 8.3.2017 Breitwiesenhalle

Filmpremiere "Bergdorf II" am Mittwoch, 8. März um 19.00 Uhr in der Breitwiesenhalle in Hochdorf. Der Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf präsentierte den Film "Berdorf II". Es handelt sich um den 2. Teil der Filmreihe von Christian Wyneken. Der Film zeigt die Ankunft der Flüchtlinge, die Haupt- und Ehrenamtlichen Helfer bei ihrer Arbeit, Interviews mit Flüchtlingen und vieles mehr.

Filmvorführung "Bergdorf - Die Vorbereitung" 15.02.2017 Kirchheim u.T.

Am 15. Februar 2017 präsentierte der Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf den Film "Bergdorf - Die Vorbereitung" in der Freien Waldorfschule in Kirchheim unter Teck. Es handelt sich um den 1. Teil der Filmreihe von Christian Wyneken. Der Film zeigt den Bau der Unterkunft und die Entstehung der Flüchtlingshilfe. Der Trailer zum Film ist auf dem YouTube Kanal der Flüchtlingshilfe zu finden.

Filmvorführung "Bergdorf - Die Vorbereitung" 18.12.2016 im Bergdorf

Am 18. Dezember 2016 um 19.00 Uhr wird der Film "Bergdorf - Die Vorbereitung" im Bergdorf gezeigt. Es handelt sich um den 1. Teil der Filmreihe von Christian Wyneken. Der Film zeigt den Bau der Unterkunft und die Entstehung der Flüchtlingshilfe. Der Trailer zum Film ist auf dem YouTube Kanal der Flüchtlingshilfe zu finden.

Bühne der Begegnung - Theaterprojekt mit Hochdorfern und Bergdorfbewohnern

Heute standen viele unterschiedliche Nationen auf der "Bühne der Begegnung" in der sehr gut besuchten Breitwiesenhalle und führten ein von der "freien bühne stuttgart" inszeniertes Theaterprojekt vor.
Mitgewirkt haben Hochdorfer und Bergdorfbewohner. Gefördert wurde das Theaterprojekt vom Baden-Württemberg Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren.
Der Film im Youtube Kanal des Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf gibt einen guten Eindruck davon.
Film - Bühne der Begegnung

Neupositionierung der Fahrradständer im Bergdorf

Das Landratsamt hat dem Radwerk die Erlaubnis erteilt, die Fahrradständer im Bergdorf neu zu positionieren.  Das war nötig, da die Vorderräder sich sonst durch das Gefälle immer verbogen haben und die von uns reparierten Räder ganz schnell wieder mit einer schönen 8 zu und uns zurück kamen. Dank der Hilfe von einigen Bergdorfbewohnern konnte in wenigen Stunden die Neupositionierung durchgeführt werden.

Filmvorführung "Bergdorf - Die Vorbereitung" 10.10.2016 Friedenskirche

Filmvorführung in der Friedenskirche - Der Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf präsentiert den Film "Bergdorf - Die Vorbereitung" von Christian Wyneken am 10.10.2016 um 20.00 Uhr.

Es handelt sich um den 1. Teil der Filmreihe von Christian Wyneken. Der Film zeigt den Bau der Unterkunft und die Entstehung der Flüchtlingshilfe im Ort.

Überraschung für sportliche Berdorfbewohner

Volleyball im Bergdorf

Das Team der Kleiderkammer sorgt im Bergdorf für die Grundausstattung seiner Bewohnerinnen und Bewohner. Wo am Anfang in erster Linie Kleiderspenden für Männer, Frauen und Kinder auf der Tagesordnung standen, erweiterte sich das Programm stetig weiter. Schuhe, Schulausstattung und Hausrat gehören heute gleichberechtigt zum Repertoire. Dies ist das Ergebnis des aufmerksamen Hinschauens und Zuhörens der Teammitglieder.

Grundgerüst für Radwerk Überdachung

Das Radwerk hat heute mit den Arbeiten für das Grungerüst der Überdachung zwischen den Containern begonnen.

Dank idealem Wetter und der Hilfe von Lutz, Tobi, Dietrich und mir konnten in mehreren Stunden die Hauptträger über den beiden Containern angeschweißt werden.

Der Arbeitaufwand und zeitliche Einsatz hat sich auch Dank Lutz Spezialwerkzeug wieder einmal gelohnt.

Radwerk - mobil im Bergdorf

Heute hat sich das Radwerk spontan ins Bergdorf begeben, um dort gemeinsam mit den Bewohnern Fahrräder zu reparieren. Durch die freundliche Tee- und Kaffee Bewirtung, war auch das arbeiten im freien kein Problem. Das Radwerk ging mit einem guten Gefühl und vielen neuen Freunden.

Eröffnung des Begegnungscafes "One World Cafe" in der Friedenskirche

Heute eröffnete das Begegnungscafe "One World Cafe" in der Friedenskirche. Unter den Gästen war neben dem Bürgermeister Gerhard Kuttler und Herrn Kreutter auch zahlreiche Bergdorfbewohner. Dank der Hilfe vieler engagierter Menschen aus Hochdorf, wurde es ein gelungener Nachmittag mit Getränken Kuchen und Begegnung verschiedener Kulturen.

1. AC-Inter-Kicker Spiel am 12.12.15

Bei herrlichem Sonnenschein machten sich am Samstagmittag etwa 40 Freizeitkicker vom Bergdorf auf zum Aspen, um dort vor Publikum ihr erstes Freundschaftsspiel auszutragen.
Gambia spielte im Vergleich zu den Syrern+Freunden in einer anderen Liga, aber das war bei den fünf Spielen nicht so wichtig, das hat man deutlich gespürt. Was besonders auffällt: die ACler (All Countries Internationals) spielen mit einem Lächeln im Gesicht. Beim Wunsch nach dem Ball hört man meist: "my friend". Straßenfussballer brauchen keinen Schiri, kurze Diskussionen und weiter geht´s.

Nikolaus im Bergdorf

Das der Nikolaus im Bergdorf auftaucht, war für alle eine riesige Überraschung. Besonders die Kinder haben sich sehr gefreut. Aber auch viele andere haben die Nikolaus Aktion freudig angenommen.

Vom evangelischen Gemeindehaus aus, wurde der Nikolaus von vielen Hochdorfern ins Bergdorf begleitet. Dort wurde erzählt, gesungen und getanzt (auch der Nikolaus hat das Tanzbein geschwungen). Ein wertvoller kultureller Austausch konnte so in friedlicher Atmosphäre stattfinden.

Die Bergdorfbewohner waren sehr darüber erfreut, dass sich so viele Bürger für sie engagieren.

Das Bergdorf füllt sich - Ankunft weiterer geflüchteter Menschen

Heute kommen weitere geflüchtete Menschen an, die im Bergdorf untergebracht werden. Die Ehrenamlichen Helfer haben sich auch darauf gut vorbereitet und heißen sie herzlich willkommen. Damit füllt sich die Unterkunft auf ca. 240 Personen. Der Busfahrer erzählte mir, dass einige Personen, die einer anderen Unterkunft zugewiesen wurden, nun doch sehr traurig sind, weil sie nicht in dieser schönen Unterkunft bleiben können. Es gibt Unterkünfte, da wollen die gar nicht erst aus dem Bus austeigen.

Die ersten Bergdorf Kinder werden in Hochdorf eingeschult

Einige Ehrenamtliche begleiten heute Eltern und ihre Kinder aus dem Bergdorf in die Hochdorfer Grundschule. Die Kinder sollen die Schule kennenlernen und dort eingeschult werden. Ein großer emotionaler Tag für Eltern, Kinder und ehrenamtliche.

Die Schule hat sich mit einer Vorbereitungsklasse auf die neuen Schüler eingestellt. Auch die Eltern der regulären Schulkinder unterstützen die Schule so gut sie können dabei.

Ausschnitt aus dem Film "Bergdorf"

Brandschutzübung im Bergdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Hochdorf führte ein Brandschutzübung im Bergdorf aus.

Wasserdruck, Fahrzeugaufstellung, Technik, Leiter aufstellen, Suche und Bergung wurden zum ersten mal in der Unterkunft auf die Probe gestellt.

Ausschnit aus dem Film "Bergdorf - Die Vorbereitung" über die Brandschutzübung der Freiwilligen Feuerwehr Hochdorf in der GU "Bergdorf".

Flüchtlingshilfe auf dem Bauernmarkt am 1. August 2015

Logo der Themengruppe Radwerk

Der Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf wird beim Bauernmarkt mit einem Infostand präsent sein. Mitglieder der Themengruppe Sprache informieren über die Aktivitäten bisher und wollen Interessierte ansprechen, die vielleicht Lust haben, mit Flüchtlingen die neue Sprache kennen zu lernen und zu üben. Auch die Gruppe Freizeit will mit den Marktbesuchern ihre Ideen diskutieren und neue Anregungen gewinnen.

SWR 3 Interview mit dem Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf

Der Radiosender SWR 3 (Elchradio) interessiert sich für die Situation in Hochdorf und interviewt den Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf. Der Radiomitschnitt wurde der Flüchtlingshilfe zur Verfügung gestellt. Der Radiosender SWR 3 war so nett mir das Verwenden des Beitrags für den Film "Bergdorf - Die Vorbereitung" zu gestatten. Der Ausschnitt kann auf YouTube angeschaut werden. Ich nuzte die Gelegenheit zu einem Interview mit der SWR 3 Reporterin Sarah-Luise Mayer für den Film "Bergdorf".

Flüchtlingshilfe Hochdorf - die Themengruppen haben sich konstituiert

Am Montag, 20. April, fand im Evangelischen Gemeindehaus das 2. Treffen der Ehrenamtlichen statt, die sich vorgenommen haben die Bewohner des Asylbewerberwohnheimes, das im Herbst in Hochdorf eröffnet werden soll zu unterstützen. Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Gerhard Kuttler berichteten Frau Späth aus Altbach und Herr Schutz aus Wernau von ihrer ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen in ihren Gemeinden. Anschließend teilten sich die über 60 Teilnehmer des Abends in die 5 Themengruppen in denen sie sich engagieren wollen auf.

23. März 2015: Asylbewerber in Hochdorf

Über 50 Interessierte Bürgerinnen und Bürger treffen sich um zu helfen Am Montag, 23.3.15, fand im Evangelischen Gemeindehaus in Hochdorf ein erstes Treffen für Bürgerinnen und Bürger statt, die Asylbewerber in Hochdorf durch ihr ehrenamtliches Engagement unterstützen wollen. Der Termin wurde beim ersten Infoabend am 11. März als erstes Orientierungstreffen angekündigt. Sehr erfreulich war, dass über 60 Interessierte gekommen waren. Erfreulich auch, das ungefähr die Hälfte der Interessierten an diesem Termin zum ersten Mal dabei waren. Nach einer Begrüßung durch Frau Rosenberger-Herb und Herrn Kuttler übernahm Frau Mack von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) die Aufgabe, kurz in das Thema einzuführen, die Aufgaben der Hauptamtlichen, die für das Wohnheim zuständig sein werden, darzustellen und die Schnittpunkte aufzuzeigen. Wo Ehrenamtliches Engagement gebraucht wird und wo Unterstützung für die Arbeit mit den Flüchtlingen wichtig ist.

Freundeskreis Flüchtlingshilfe Hochdorf abonnieren