Logo Hochdorfer Dalba-Hexa

Hochdorfer Dalba-Hexa e.V.

Unsere Gruppe gibt es seit Januar 1997 und seit dem Frühjahr 1999 sind wir als Narrenverein beim Amtsgericht Esslingen eingetragen. Die Figur, die wir verkörpern, stellt eine alte vergrämte Frau dar, die gemäß der Hochdorfer Ortschronik im 17./18. Jahrhundert als Hexe in Hochdorf verschrien war.

Dies geschah der Überlieferung nach, weil die Kühe keine Milch mehr gaben, nachdem sich die Hexe einem Hof genähert hatte. Ihr blieb allerdings das Schicksal der Verbrennung auf dem Scheiterhaufen erspart – sie wurde lediglich aus dem Ort gejagt und verbannt.

Unseren Namen verdanken wir außerdem dem Talbach, bzw. seiner schwäbischen Bezeichnung, dem „Dalba“, der durch die Hochdorfer Ortsmitte fließt und nach dem Zusammenschluss mit der Fils bei Plochingen in den Neckar mündet. Jeder Hästräger trägt während der fünften Jahreszeit neben schwarzen Schuhen mit Strohüberzug, Stulpen in den Vereinsfarben gelb, blau, schwarz, einer weißen Pumpunterhose, einem schwarzen Rock, einer blauen Bluse, einem gelben Schultertuch und schwarzen Handschuhen, eine handgeschnitzte Barockmaske mit gelbem Kopftuch. Die blaue Bluse ziert neben der individuellen Laufnummer eines jeden aktiven Mitglieds das Vereinswappen, in welches die drei Linden (das Hochdorfer Gemeindewahrzeichen) integriert sind. Um das Bild der Hochdorfer Dalba- Hex zu vervollständigen, trägt jede Hexe einen eigenen Reisigbesen mit sich. Unser Bestreben ist es seit Beginn der Vereintätigkeit, das heimatliche Fasnetsbrauchtum zu pflegen, zu erhalten und zu fördern. So können wir schon auf einige erfolgreiche Jahre der Hochdorfer Fasnet zurück blicken!

Im Jahr 2009 feierten wir unser 10-jähriges Vereinsbestehen.

Jährlich läutet schon traditionell die Hallenfasnet am Freitag, eine Tanzveranstaltung mit Live-Band, das närrische Wochenende ein. Am Samstag folgt im 2-jährigen Rhythmus ein Dämmerungsumzug mit über 60 teilnehmenden Zünften und Vereine, der in einer großartigen Partynacht endet! Am „schmotziga Doschdig“ übernehmen wir, auch jedes Jahr, das Regiment im Rathaus und geben den Schlüssel bis Aschermittwoch nicht mehr zurück.

Das Leben und die Umsetzung des Brauchtums spielen sich zwischen dem Feiertag der „Hl. Drei Könige“ und Aschermittwoch nicht nur in Hochdorf ab. Während dieser Zeit präsentieren wir uns, in der Regel auch lautstark mit unseren Narrenruf „Dalba-hex, Dalba- hex, Dalba- hex- hex- hex“, an zwei bis drei Termine pro Wochenende im ganzen schwäbisch- alemannischen Raum und dem angrenzenden Ausland bei Umzügen, Brauchtumsabenden und Fasnetsveranstaltungen. Bereichernd für alle ist dabei die Altersstruktur, die unseren Verein u.a. auszeichnet! Die insgesamt über 130 Mitglieder, davon über 65 aktive Hästräger (hier mehr als 30 Narrensamen) umfassen eine Altersspanne von knapp 80 Jahren.

Das stetige Wachstum unserer Mitgliederschaft zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind! Nach einer einjährigen Probezeit als passives Mitglied kann der Antrag auf aktive Mitgliedschaft gestellt werden. Die aktiven Neuzugänge werden jährlich am 05.01., kombiniert mit der Ausgrabung der Fasnet, bei einer öffentlichen Veranstaltung getauft.

Weiter Informationen, Bilder, Termine und anderes kann auf unserer homepage: www.dalba-hexa.de nachgelesen werden!

Kontakt

Uwe Danneker
1. Vorsitzender
Postfach 1113
73269 Hochdorf
  • 0175 / 5488861